.

WILLKOMMEN! – beim Bürgerverein Montabaur e.V.

Wir sind ein gemeinnütziger Verein mit dem Ziel, unsere Stadt Montabaur lebenswerter zu gestalten.

In vielen Arbeitsgruppen können Mitglieder und auch Nichtmitglieder aktiv an einer positiven Veränderung und Verschönerung der Stadt mitarbeiten. Das Spektrum reicht von einer Patenschaft für die Freizeitanlage Quendelberg bis zum sozialen Engagement in der Arbeitsgruppe Nachbarschaftshilfe. Wir laden Sie herzlich ein, mit uns aktiv zu werden. Wenn Sie Mitglied im Bürgerverein Stadtmarketing Montabaur e.V. werden wollen, finden Sie hier unser Beitrittsformular!

Wir sind eine Gruppe von aktiven Bürgerinnen und Bürgern, die sich freiwillig engagieren. Wir suchen noch engagierte Mitbürgerinnen und Mitbürger, die uns bei der Arbeit unterstützen
-Bürgerverein Montabaur e.V.

Der Bürgerverein Stadtmarketing Montabaur ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein mit dem Ziel die Stadt Montabaur lebenswerter zu gestalten. In vielen Arbeitsgruppen können Mitglieder und auch Nichtmitglieder aktiv an einer positiven Veränderung und Verschönerung der Stadt mitarbeiten. Das Spektrum reicht von einer Patenschaft der Freizeitanlage "Quendelberg" bis zum sozialen Engagement in der Arbeitsgruppe "Nachbarschaftshilfe".

Nachbarschaftshilfe

Büro für Nachbarschaftshilfe

 

Einzigartige Atmosphäre bei "Graceland"

Open-Air Konzert mit „Graceland" auf der Bühne im Gebück

Eine traumhafte Kulisse unter alten Bäumen, eine laue Sommernacht und Lieder wie „Mr. Robinson", „The Boxer" oder „America", dazu ein Gläschen Wein und italienische kleine Köstlichkeiten...das waren die Zutaten zu einem wunderschönen Abend bei freiem Eintritt auf der Bühne im Gebück in Montabaur.

Gastgeber war der Bürgerverein Montabaur, der dazu das Duo „Graceland" alias Thomas Wacker und Thorsten Gary nach Montabaur eingeladen hatte. Eine fast ebenerdige Bühne, zwei Hocker, zwei Gitarren und die beiden Sänger - mehr brauchte es nicht, um eine einzigartige Atmosphäre zu verbreiten und sich in alte Zeiten zurückversetzt zu fühlen.

Montabaur habe ein „Central Park Feeling" meinte Thomas Wacker bei dem Anblick der vielen Besucher, die sich nicht nur auf Stühlen, sondern auch auf Picknickdecken und Jacken auf dem Gelände entspannt niedergelassen hatten und von hier der Musik lauschten.
Mit großem Applaus wurden die beiden Musiker verabschiedet, die das Konzert, leider früher als geplant bedingt durch einen kleinen Regenschauer beenden mussten, bevor sich die Gäste beschwingt auf den Heimweg machten.

Zum Abschluss des Konzertes lud der Bürgerverein noch einmal alle interessierten Vereine oder Gruppen ein, die Bühne im Gebück ebenfalls jederzeit zu bespielen. Kontakt und nähere Auskünfte dazu gibt es unter Telefon: 02602/126-272 oder 02602/9502781.

 


Fotos: Nitz Fotografie

Einzigartige Atmosphäre bei "Graceland"

Basar am Qendelberg

Basar


 

Basar am Qendelberg

Der Bürgerverein lädt ein

Graceland

Kammerkonzert


Eintritt frei !

Der Bürgerverein lädt ein

An die Pinsel-fertig-los!

„An die Pinsel – fertig – los!" hieß es am Samstag, den 10 März 2018 in der Bürgerhalle des Rathauses in Montabaur.
Rund 500 Kunststoff-Eier wurden von vielen fleißigen Händen mit Acrylfarbe und Pinsel bunt bemalt. Die Eier schmücken ab dem 23. April den neuen Osterbrunnen am Großen Markt.
Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für ihre Unterstützung und allen großen und kleinen Künstlern für ihren kreativen Einsatz.

Zur Bildgalerie hier klicken

 

An die Pinsel-fertig-los!

Montabaur blüht auf – eine Frühlingsaktion

Stadt und Bürgerverein Montabaur

Montabaur blüht auf – eine Frühlingsaktion

Den Frühling in die Innenstadt holen. Das haben sich die Stadt Montabaur und der Bürgerverein gemeinsam vorgenommen und deshalb die von City-Manager Josef Schüller initiierte Aktion „Montabaur blüht auf“ ins Leben gerufen. Herzstück wird ein so genannter Osterbrunnen auf dem Großen Markt. 

Nach den tristen Wintermonaten sehnen sich die Menschen nach Farbe und Wärme. Für das Wetter kann keiner garantieren, aber die Farbe wollen die Akteure von „Montabaur blüht auf“ mit vielen bunten Frühlingsblumen in die Stadt bringen. In der Fußgängerzone werden Blumenarrangements aufgestellt und die Geschäfte wollen ihre Schaufenster mit Blumen dekorieren. Der Stadtbrunnen auf dem Großen Markt wird ab dem Wochenende vor Ostern (Palm-Wochenende) als Osterbrunnen nach fränkischem Vorbild hergerichtet. Dabei wird eine Stahlkonstruktion in Form einer Krone über dem Brunnen aufgespannt und dann mit grünen Girlanden und bunten Eiern farbenfroh geschmückt. „Ich habe früher lange Zeit in der Fränkischen Schweiz gearbeitet, wo die Tradition der Osterbrunnen weit verbreitet ist. Überall kann man dort erleben, dass mit dem Aufstellen der Osterbrunnen neue Lebensfreude in die Städte einzieht ist. Diese Idee passt gut zu Montabaur und der Große Markt bietet eine ideale Kulisse“, erzählt City-Manager Josef Schüller. Derzeit laufen beim Bürgerverein und der Stadt die Vorbereitungen auf Hochtouren: Schlosser Rainer Girmann fertigt die Brunnenkrone aus feuerverzinktem Stahl, das Blumenhaus Kuhl wird rund 116 Meter Girlanden aus den gemischten grünen Zweigen binden, die der Bauhof dann an der Krone befestigt. Geschmückt wird die Konstruktion dann mit wetterfesten Eier-Girlanden sowie bemalten Kunststoff-Eiern. Der Bürgerverein lädt dazu alle Interessierten zum großen Eier-Bemalen ein, das am Samstag, den 10.März 2018, von 10-15 Uhr in der Bürgerhalle im Rathaus stattfindet. 500 Eier, Pinsel und Farben werden gestellt, Kaffee und Kuchen sind bestellt, „nur die bunten Ideen müssen die Leute noch selbst mitbringen“, lacht Monika Decker vom Bürgerverein, die das Eier-Bemalen organisiert. 

In der Woche vor Palmsonntag geht es dann so richtig los: Dann wird auf dem Großen Markt der Osterbrunnen aufgebaut und dekoriert. Am Freitag, den 22. März 2018, um 10:30 Uhr kommen Schüler der Joseph-Kehrein-Schule zum Großen Markt und hängen die Eier an den Brunnen, die sie zuvor bemalt haben. Dann ist der Brunnen fertig. Weiter geht es am Samstag, dem 24. März 2018. Da organisiert der Bürgerverein einen Naturtag in der Innenstadt. Gruppen und Vereine wie der NABU und der Imker-Verein Montabaur sowie das Haus der Jugend laden zu Mitmach-Aktionen ein und informieren über ihre Arbeit. Dazu wird der Bürgerverein Blumensamen an die Bürger verteilen, „damit Montabaur nicht nur in der Innenstadt aufblüht“, so Thomas Becker, der Vorsitzende des Bürgervereins. Am Palmsonntag, dem 25. März 2018, um 10 Uhr wird der Osterbrunnen feierlich eingesegnet. In der darauffolgenden Woche (Karwoche) werden dann die Blumenarrangements in der Fußgängerzone aufgestellt. 

 Frühlingsaktion

Erste Standprobe für den Osterbrunnen: Die kleine Mittelkrone für den Osterbrunnen ist schon fertig. An den Schienen im Sockel werden später acht langen Streben befestigt, die wiederum die eigentliche Brunnenkrone bilden und den Stadtbrunnen am Großen Markt überspannen. Die kleine Mittelkrone wird vor dem Aufstellen noch mit einer goldglänzenden Zink-Haftfarbe lackiert. Schlosser Rainer Girmann (v.l.) führte die Konstruktion den Akteuren Thomas Becker und Uschi Sturm vom Bürgerverein sowie City-Manager Josef Schüller vor. 

Infokasten 

Osterbrunnen 

Die Tradition, an Ostern die Brunnen zu schmücken, stammt ursprünglich aus der Fränkischen Schweiz und ist dort weit verbreitet. Überlieferungen zufolge stand der erste Osterbrunnen im Jahr 1909 in Aufseß bei Bayreuth. Inzwischen gibt es Osterbrunnen in vielen Landstrichen Deutschlands, vor allem im süd- und ostdeutschen Raum. Als es noch kein fließendes Wasser in den Häusern gab, dienten die Dorf- und Stadtbrunnen der zentralen Wasserversorgung für die Bevölkerung. Die Brunnen und Zuleitungen wurden im Frühjahr gewartet und gereinigt. An diese Praxis sind die Osterbrunnen angelehnt: Die geschmückten Brunnen sollen an den Wert des Wassers erinnern und Dankbarkeit für das wichtigste aller Lebensmittel ausdrücken. In Montabaur steht - mindestens seit 1387 - der so genannte Sauerbrunnen auf dem Großen Markt. Ein neuer Brunnen vor dem Rathaus ist für das Jahr 1590 bezeugt. Das frische Quellwasser floss von der Montabaurer Höhe durch den Biebrichsbach an die Stadtgrenzen. Von dort wurde das Wasser durch hölzerne Röhren zu den Brunnen in der Stadt geleitet. Röhren und Brunnen mussten im Frühjahr von Dreck und eingewachsenem Strauchwerk gereinigt werden. Eine moderne Wasserversorgung, bei der das Wasser per Leitung in jedes Haus kommt, gibt es in Montabaur erst seit Ende des 19. Jahrhunderts. Der heutige Stadtbrunnen auf dem Großen Markt wurde – vermutlich am Palmsonntag – im Jahr 1989 eingeweiht. Die Reliefs von Bildhauer Hans Ollek zeigen Motive aus der Stadt und den Stadtteilen.

Montabaur blüht auf – eine Frühlingsaktion

Arbeitsgruppe Werbung & Kultur

Die Arbeitsgruppe Werbung & Kultur hat sich zum Ziel gesetzt, mit neuen Ideen für ein lebens- und liebenswertes Montabaur nach außen und innen zu werben. Das begann mit der Gestaltung von Montabaur-T-Shirts und Stamperl, daraus wurde inzwischen ein ganzes Sortiment an Montabaur-Werbemitteln wie den Schustertrunk, das Montabaur-Memory oder das Panorama-Lineal.

Veranstaltungskalender & T-Shirt

Kalender-2018 (Größe: 1.77 MB; Downloads bisher: 437; Letzter Download am: 23.06.2018)


Arbeitsgruppe Werbung & Kultur

Mittelalter Leben

Rund um die Kirche Sankt Peter in Ketten

Mittelalter-Leben

Vorbereitet wird dieser Markt von der Arbeitsgruppe Mittelalter, der sowohl Mitglieder des Bürgervereins als auch Freunde des Mittelalters angehören. Jeder, der sich hierbei engagieren möchte, sei es durch tatkräftige Unterstützung bei Planung und Durchführung oder in Form von Spenden (Spendenbescheinigungen können ausgestellt werden), ist herzlich dazu eingeladen.

Mehr Informationen...

 

Mittelalter Leben

Baubeginn für Kiosk

Baubeginn für neuen Kiosk auf dem Quendelberg

Minigolf-Saison startet am Ostersamstag

Auf dem beliebten Freizeitgelände am Quendelberg wird ein neuer Kiosk gebaut.

Das alte Baustelle2Gebäude war marode und wurde im vorigen Jahr abgerissen, um Platz zu machen für einen modernen Neubau. Dieser wird aus Massivholz errichtet und erhält

 ein begrüntes Pultdach. Auf rund 50 Quadratmetern Nutzfläche werden der Kiosk mit Küche, Verkaufs- und Nebenräumen, eine öffentliche Toilettenanlage sowie Lagerflächen für Kiosk und Bürgerverein untergebracht. Der Außenbereich wird gepflastert, so dass wie bisher genügend Platz ist für Tische und Stühle, wo die Gäste gemütlich sitzen können. Die vorbereitenden Arbeiten für den Neubau haben Anfang April mit dem Abriss der alten Bodenplatte begonnen. Wenn dann mit den Bauarbeiten alles glatt läuft, könnte der neue Kiosk im August fertig sein. Die Stadt Montabaur wird rund 170.000 Euro in den Neubau investieren.

Baustelle1

Gute Nachrichten gibt es indes für Minigolf-Fans, denn ungeachtet der Baumaßnahme wird die neue Saison am Ostersamstag, dem 15. April, um 12 Uhr eingeläutet. Bei trockener Witterung kann man dann täglich (außer Montag) wieder Schläger und Bälle auslei

hen und sich auf den 18 Minigolf-Bahnen vergnügen. Die Ausleihstation befindet sich gegenüber dem Basketballfeld in einer Holzhütte, die zwischenzeitlich als Kiosk dient. Kiosk-Pächter Franco Cichello wird nicht nur die Minigolf-Ausrüstung ausgeben, sondern Kaffee, Kuchen, Snacks, Eis und gekühlte Getränke anbieten. Dafür hat sich der Bürgerverein Montabaur stark gemacht, der die Freizeitanlage mit viel Engagement betreut und pflegt. „Wir wollen, dass der Sommer ein richtiger Quendelberg-Sommer wird. Und da gehört seit letztem Jahr das Minigolf-Spiel ebenso dazu wie eine gute Verpflegung mit kleinen Leckereien", sagt der Vorsitzende Thomas Becker. So hat der Bürgerverein eine Holzhütte organisiert, die früher auf dem Weihnachtsmarkt stand, und sie für den Kiosk-Betrieb hergerichtet. Auch ein Toilettenwagen steht zur Verfügung.

Der Kiosk am Quendelberg ist geöffnet:

Samstag und Sonntag: 12.00 – 18.00 Uhr

Dienstag bis Freitag: 14.00 – 18.00 Uhr

Montag ist Ruhetag.

Minigolf kostet pro Spiel 2,- Euro für Erwachsene und 1,- Euro für Kinder

Kontakt vor Ort: Franco Cichello, Tel.: 0179 / 6564441

Weitere Informationen in der Tourist-Information: Tel.: 02602 / 126-777, E-Mail: tourismus@montabaur.de

Kiosk

 

Ein paar Vorbereitungen müssen noch getroffen werden bis am Ostersamstag der Kiosk am Quendelberg wieder eröffnet und die Minigolf-Saison 2017 startet. Dafür setzen sich die Mitglieder des Bürgervereins ein (v.l.) Monika Decker, Vorsitzender Thomas Becker, Karin Maas, Kiosk-Pächter Franco Cichello, Uschi Sturm, Jürgen Jungmann und Frank Buchstäber.

Kiosk Neubau

 

 

 

Die Grafik zeigt, wie das neue Kiosk-Gebäude am Quendelberg aussehen soll. Entwurf und Planung stammen von Michael Weidner von der Verbandsgemeinde Montabaur (Bild: Ingenieurbüro Braun, Montabaur)


 

Baubeginn für Kiosk

Basar am Quendelberg

Basar am Quendelberg

Sonntag, 2.Oktober 2016, 10-18 Uhr

Freizeitanlage am Quendelberg, Montabaur, Fröschpfortstraße

Der Basar ist ausschließlich privat. Basar
Kein Standgeld!
Händler sind nicht zugelassen!
Freundliche Spenden gehen an den gemeinnützigen
Bürgerverein Montabaur e.V. zu Gunsten des Quendelbergs.
Anlieferung ab 6.00 Uhr bis 9.30 Uhr direkt ans
Spielfeld möglich. Parken bitte außerhalb.
Ausfahrzeiten vom Gelände: ab 17.00 Uhr. Jeder kann mitmachen.
Infos und Anmeldung bei: Telefon: 0179 / 65 64 441 Mail: info.quendelberg@aol.de
Basar am Quendelberg

Minigolfanlage eingeweiht

Ankauf der Minigolf-Anlage:

 Um das Freizeitgelände noch attraktiver zu gestalten und um auch Montabaur mit einer Minigolf-Anlage auszustatten, hat der Bürgerverein 2012 eine gut erhaltene Minigolf-Anlage im Internet für 3.000 € erworben. Für den Ankauf der 18-Loch-Anlage konnte sich der Bürgerverein über einen Zuschuss von 1.000 € des Kulturausschusses der Stadt freuen.

Bei der weiteren Umsetzung zum Bau der Anlage arbeiteten Bürgerverein und der Bauhof der Stadt Montabaur Hand in Hand zusammen.

Sponsoren:

Ziel des Bürgervereins war es, für jede Bahn einen sog. „Bahnpate" zu finden, der die weitere Wartung und Pflege der Anlage in den nächsten fünf Jahren mit einem Sponsoringbeitrag unterstützt. Folgende 18 Bahnpaten konnten gewonnen werden:

Familie Bernhilde und Gilbert Skrebutis, Betten Stendebach, Sparkasse Westerwald-Sieg,

Spielwaren Hanny Müller, NASPA Montabaur, EVM, Westerwald Reisebüro, Historica Montabaur gGmbH, Willi Rossbach Möbeltransporte, Schuhhaus Schulte, Böker & Paul AG, ITEX-Gaebler, Leidig-Immobilien, Volkmann und Rossbach, Kunstverein Montabaur – Christa Stendebach, Fashion Outlet Montabaur, Kanucharter, Christoph von der Sendung mit der Maus.

  

  

Ausleihe / Öffnungszeiten:

Ausleihe von Schlägern und Bällen erfolgt vom Kiosk am Quendelberg.

Preise pro Spiel:

Erwachsene: 2,00 €; Kinder bis 14 Jahre: 1,00 €

Kaution für Schläger,

Blöcke, Bälle je Gruppe: 20,00 € oder amtliches Dokument

Ballverlust: 1,00 € (pro Ball).

Öffnungszeiten von April bis Oktober:

Montag: geschlossen

Dienstag bis Freitag: 14.00 bis 18.00 Uhr

Samstag, Sonntag und Feiertage: 12.00 bis 18.00 Uhr

Minigolfanlage eingeweiht
Powered by Papoo 2012
48014 Besucher