Tag: 17. August 2019

Gebück-Festival |Samstag, 24.08.2019 ab 16.30 Uhr

Bürgerverein und Haus der Jugend, Montabaur

Workshops bereiten auf Gebück-Festival vor

Wenn der Bürgerverein Montabaur am Samstag, dem 24. August ab 16.30 Uhr zum Gebück-Festival einlädt, steht die Bühne auch für jugendliche Talente offen: Das Haus der Jugend bietet dazu im Vorfeld gleich zwei kostenlose Workshops an, deren Teilnehmer das Programm mitgestalten: Ken Yamamoto ist Kennern als Slam Poet bekannt, der nicht nur selbst schreibt und vorträgt, sondern auch andere dazu anleitet. Für ihn bedeutet Poetry Slam „100% Energie und 200% Leidenschaft in Worte gepackt und auf die Bühne gebracht“. Von der ersten Idee bis zum möglichen Auftritt auf der grünen Bühne im Gebück begleitet der Wortakrobat die Workshop-Teilnehmer. In einem zweiten Workshop im Haus der Jugend wird der Theaterpädagoge Rochus Schneider vom Volxtheater mit den Teilnehmern ein Theaterstück einstudieren und auf die Bühne bringen. „Es wird spannend – mehr wird nicht verraten“ kündigt Schneider an.

Info zu den Workshops im Haus der Jugend:

  • „Poetry Slam mit Ken Yamamoto“ am Freitag, dem 23.8. 2019, 15-20 Uhr und Samstag, 24.8.2019, 10-16 Uhr für Jugendliche ab 13 Jahren und junge Erwachsene, Teilnahme ist kostenlos, ein Auftritt beim Gebück-Festival möglich.
  • Theaterworkshop mit Rochus Schneider am Samstag, 17.08. von 10-16 Uhr,

Sonntag, 18.08. von 10-16 Uhr und Mittwoch, 21.08. von 18-20:30 Uhr

Anmeldung und Ort der Veranstaltung: Haus der Jugend, Odenwaldstraße 7, Montabaur, Tel.: 02602 / 18844; E-Mail: team@juzmt.de; Internet: www.juzmt.de

Zum Gebück-Festival lädt der Bürgerverein am 24. 8. 2019 auf die Open-Air-Bühne im Gebück hinter der katholischen Pfarrkirche St. Peter in Montabaur ein. Das Programm startet um 16.30 Uhr mit der Indie-Folk-Band „Huck-Le-Berry-Finn“. Sie werden um 17.00 Uhr abgelöst von den Poetry Slamern rund um Ken Yamamoto, die um 17.30 Uhr noch einmal Platz machen für „Huck-Le-Berry-Finn“. Teil II des Poetry Slam beginnt um 18.00 Uhr gefolgt um 18.30 Uhr von den „Wanderings Souls“, die mit Gitarre und Gesang eine Mischung aus Pop, Country und Folk auf die grüne Bühne bringen. Um 19.00 Uhr hebt sich der (gedachte) Vorhang für die Theatergruppe rund um Rochus Schneider. Weiter geht es um 19.30 mit knackigem Funk oder lässigem Reggae von der Street-Percussion-Band „Clapstick“. Zum Ausklang des Abends sorgen ab 20.00 Uhr noch einmal die „Wandering Souls“ für Stimmung im Gebück. Besucher werden gebeten sich Decken oder Stühle als Sitzgelegenheiten mitzubrigen. Für das leibliche Wohl sorgen die Küche des „Roundabout“ und das Team von „Via del Gusto“. Der Eintritt zum Festival ist frei.