Aktuelles

In der Rubrik Aktuelles ist für jede unserer Arbeitsgruppen ein Blog eingerichtet unter der wir alle Neuigkeiten veröffentlichen. Eine Übersicht über alle Veranstaltungen finden Sie auch in unserem Kalender.

an die Pinsel fertig los

„An die Pinsel – fertig – los!“ hieß es am Samstag, den 10 März 2018 in der Bürgerhalle des Rathauses in Montabaur.
Rund 500 Kunststoff-Eier wurden von vielen fleißigen Händen mit Acrylfarbe und Pinsel bunt bemalt. Die Eier schmücken ab dem 23. April den neuen Osterbrunnen am Großen Markt.
Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für ihre Unterstützung und allen großen und kleinen Künstlern für ihren kreativen Einsatz.

Baubeginn für Kiosk

Baubeginn für neuen Kiosk auf dem Quendelberg

Minigolf-Saison startet am Ostersamstag

Auf dem beliebten Freizeitgelände am Quendelberg wird ein neuer Kiosk gebaut.

Baustelle1

Das alte Gebäude war marode und wurde im vorigen Jahr abgerissen, um Platz zu machen für einen modernen Neubau. Dieser wird aus Massivholz errichtet und erhält

 ein begrüntes Pultdach. Auf rund 50 Quadratmetern Nutzfläche werden der Kiosk mit Küche, Verkaufs- und Nebenräumen, eine öffentliche Toilettenanlage sowie Lagerflächen für Kiosk und Bürgerverein untergebracht. Der Außenbereich wird gepflastert, so dass wie bisher genügend Platz ist für Tische und Stühle, wo die Gäste gemütlich sitzen können. Die vorbereitenden Arbeiten für den Neubau haben Anfang April mit dem Abriss der alten Bodenplatte begonnen. Wenn dann mit den Bauarbeiten alles glatt läuft, könnte der neue Kiosk im August fertig sein. Die Stadt Montabaur wird rund 170.000 Euro in den Neubau investieren.

Gute Nachrichten gibt es indes für Minigolf-Fans, denn ungeachtet der Baumaßnahme wird die neue Saison am Ostersamstag, dem 15. April, um 12 Uhr eingeläutet. Bei trockener Witterung kann man dann täglich (außer Montag) wieder Schläger und Bälle ausleihen und sich auf den 18 Minigolf-Bahnen vergnügen. Die Ausleihstation befindet sich gegenüber dem Basketballfeld in einer Holzhütte, die zwischenzeitlich als Kiosk dient. Kiosk-Pächter Franco Cichello wird nicht nur die Minigolf-Ausrüstung ausgeben, sondern Kaffee, Kuchen, Snacks, Eis und gekühlte Getränke anbieten. Dafür hat sich der Bürgerverein Montabaur stark gemacht, der die Freizeitanlage mit viel Engagement betreut und pflegt. „Wir wollen, dass der Sommer ein richtiger Quendelberg-Sommer wird. Und da gehört seit letztem Jahr das Minigolf-Spiel ebenso dazu wie eine gute Verpflegung mit kleinen Leckereien“, sagt der Vorsitzende Thomas Becker. So hat der Bürgerverein eine Holzhütte organisiert, die früher auf dem Weihnachtsmarkt stand, und sie für den Kiosk-Betrieb hergerichtet. Auch ein Toilettenwagen steht zur Verfügung.

Der Kiosk am Quendelberg ist geöffnet:

Samstag und Sonntag: 12.00 – 18.00 Uhr

Dienstag bis Freitag: 14.00 – 18.00 Uhr

Montag ist Ruhetag.

Minigolf kostet pro

Spiel 2,- Euro für Erwachsene und 1,- Euro für Kinder

Kontakt vor Ort: Franco Cichello, Tel.: 0179 / 6564441

Weitere Informationen in der Tourist-Information: Tel.: 02602 / 126-777, E-Mail: tourismus@montabaur.de

Kiosk

Ein paar Vorbereitungen müssen noch getroffen werden bis am Ostersamstag der Kiosk am Quendelberg wieder eröffnet und die Minigolf-Saison 2017 startet. Dafür setzen sich die Mitglieder des Bürgervereins ein (v.l.) Monika Decker, Vorsitzender Thomas Becker, Karin Maas, Kiosk-Pächter Franco Cichello, Uschi Sturm, Jürgen Jungmann und Frank Buchstäber.

Die Grafik zeigt, wie das neue Kiosk-Gebäude am Quendelberg aussehen soll. Entwurf und Planung stammen von Michael Weidner von der Verbandsgemeinde Montabaur (Bild: Ingenieurbüro Braun, Montabaur)

Stadtbild

Schautafeln des Waldlehrpfads im Montabaurer Stadtwald erneuert

Mit Spaten, Akkuschrauber und Putzlappen bewaffnet zogen dieser Tage freiwillige Helfer durch den Montabaurer Stadtwald. Ihre Mission: den Waldlehrpfad erneuern. Der Bürgerverein Stadtmarketing Montabaur hatte zusammen mit den Kooperationspartnern Haus der Jugend, Forstrevier Montabaur und Tourismus eine Aktionswoche durchgeführt, bei der Kinder unter professioneller Anleitung die hölzernen Schautafeln überarbeitet haben.

Restaurierung der Schautafeln des Waldlehrpfads im Stadtwald Montabaur

Der Waldlehrpfad, der gleich hinter dem Mons-Tabor-Bad in Montabaur beginnt, wurde Mitte der siebziger Jahre eingerichtet – zunächst als kombinierter Waldsport- und Waldlehrpfad. Viele der alten Trimmgeräte sind mittlerweile verschwunden. Der Waldlehrpfad mit seinen 19 liebevoll handgemalten Schautafeln, die über die heimische Flora und Fauna informieren, besteht bis heute und wurde schon mehrfach ganz oder teilweise saniert. In einer Gemeinschaftsaktion haben jetzt der Bürgerverein Stadtmarketing, das Haus der Jugend, der Forstbetrieb Stadtwald und die Tourismusbeauftragte der Verbandsgemeinde Montabaur den Waldlehrpfad erneut gründlich überarbeitet.

Mit dabei waren fünf Kinder, die sich beim Haus der Jugend freiwillig für das Projekt gemeldet hatten. Gemeinsam mit den Erwachsenen haben sie zunächst alle Tafeln begutachtet. Dazu wurden überall die Fundamente freigelegt und überprüft und die Tafeln gründlich gereinigt. Die Bestandsaufnahme ergab, dass sieben Pfosten ersetzt werden mussten; zwei Tafeln waren aufgrund ihres Gesamtzustandes nicht mehr zu retten und werden nun bis zum Frühjahr 2011 ersetzt. Die technische Leitung hatte ehrenamtlich Thomas Becker, Vorsitzender des Bürgervereins Stadtmarketing übernommen, denn als Zimmermann verfügt er über das nötige handwerkliche Know-how. Alle Kinder, ob Jungen oder Mädchen, waren mit Eifer bei der Sache, wenn Becker ihnen den Umgang mit Motorsäge, Schraubzwinge oder Ratsche erklärte und sie selbst Hand anlegen durften. Am letzten Tag der Aktionswoche kam der Schildermaler Hans Engstner hinzu, der den Kindern das Schreiben und Gestalten von Tafeln erklärte. Als Dankeschön für ihren Einsatz durften sich die Kinder je ein eigenes Holzschild gestalten.