.

Arbeitsgruppe Adventskalender

Die Arbeitsgruppe Adventskalender organisiert alljährlich die große Adventskalender-Präsentation am Alten Rathaus der Stadt Montabaur. Entstanden ist die Gruppe im Jahr 2005. Damals wurde das Rathaus saniert. Dazu wurde das Gebäude am Großen Markt auch während der Weihnachtszeit in ein großes Baugerüst gehüllt.

Dieser nicht so vorweihnachtliche Anblick rief eine Gruppe ehrenamtlicher Bürgerinnen und Bürger auf den Plan, die sich zum Ziel setzten, die Adventszeit mit Engagement und Ideen attraktiver zu gestalten. Die Idee war geboren, dieses Gerüst in einen großen, von Kindern gestalteten Adventskalender zu verwandeln.

Weihnachtlich geschmücktes Rathaus

Bildergalerie zum Adventskalender 2012

Der Weihnachtsmarkt und auch der Adventskalender stehen in jedem Jahr unter einem bestimmten Motto. Die Bilder für den Kalender werden mit großer Begeisterung von den Kindergärten der Verbandsgemeinde und Stadt, Schulkinder der Grundschulen der Stadt, Kinderchöre, Kindergruppe der Kreismusikschule und anderen Kindergruppierungen gebastelt. Als Material werden den Kindern bunte Folien, der Rahmen und die Beleuchtung zur Verfügung gestellt. Dabei müssen sich die jungen Bastler beeilen, da die Fenster bereits Mitte November fertig sein müssen.

Die Arbeitsgruppe organisiert und koordiniert die Abstimmung der Gruppen im Vorfeld. Während der Adventszeit moderiert sie jeden Abend die Aufführungen der Kinder. Hierzu ist jede Art der Unterstützung oder Mitarbeit willkommen.

Seit 2006 hängen die großen Fenster des Adventskalenders nun direkt am Gebäude des Rathauses und zwischen dem 1. und dem 24. Dezember um erleuchten die Kinder täglich um 17 Uhr das von ihnen geschaffene Fenster während einer besonderen Aufführung. In dieser Zeit finden sich allabendlich zahlreiche Zuschauer ein, um die Aufführung der Kinder zu genießen und um im hektischen Alltag kurz innezuhalten und die vorweihnachtliche Stimmung zu erleben.

Kontakt: Judith Haberstock, Telefon: 0 64 39 / 62 05, E-Mail: jhaber1998[@]aol.com

Dieser Artikel wurde bereits 351 mal angesehen.

Powered by Papoo 2012
28826 Besucher